Das 29. Schachturnier fand in der Wankdorfhalle in Bern statt.

Während die Schweiz beinahe unter dem Schnee erstickte, sonnten sich 12 Spieler aus der Schweiz. Im Turnierraum mit Blick in seinen unterschiedlichsten Stimmungen wurde aber hart um Sieg gekämpft. Überraschend setzte sich der junge Misic Andrija zu Turniermitte an die Spitze. In der entscheidenden letzten Partie sicherte er einen Sieg. Ein gutes Turnier spielte Fritz Zehnder, der Zweiter wurde. Der Titelverteidiger Peter Wagner musste sich mit dem Rang 5 zufrieden geben.

Das Blitzturnier mit 8 Teilnehmern gewann der Züricher Peter Wagner vor dem Berner Matthias Liechti und Reinhold Murkowsky.

Anschliessend Kameradschaftsabend mit warmer Grill-Verpflegung im Turnierstadion Wankdorf Bern mit Musik, bar und Nacht-Unihockeyturnier.

 

Bericht: Beat Spahni, Foto: Peter Wagner

 

Schachturnier:

1. Misic Andrija, Zürich,...........5 1/2
2. Zehnder Fritz, Kehrsatz,.........4 1/2   27,5
3. Aebersold Tobias, Egerkingen,....4 1/2   27,0 
4. Krähenbühl Hansruedi, Grenchen,..4 1/2   23,0
5. Wagner Peter, Dietlikon..,.......4
6. Spahni Beat, Bäriswil,...........3 1/2   29,5
7. Liechti Lukas, Ittigen,..........3 1/2   24,0
8. Liechti Matthias, Ittigen,.......3       23,5
9. Murkowsky Reinhold, Bern,........3       22,5
10.Güntert Heinz, Luzern,...........3       20,0
11.Liechti Max, Ittigen,............2
12.Klauser Peter, Seftingen,........1

Blitzturnier:

1. Wagner Peter, Dietlikon..,.......4       11,5
2. Liechti Matthias, Ittigen,.......4       10,5
3. Murkowsky Reinhold, Bern,........3 1/2
4. Liechti Lukas, Ittigen,..........2 1/2
5. Spahni Beat, Bäriswil,...........2       13,5
6. Krähenbühl Hansruedi, Grenchen,..2       12,5
7. Klauser Peter, Seftingen,........1 1/2
8. Zehnder Fritz, Kehrsatz,.........1/2